Im Dorfkern von Oeschgen, wurde ein Ökonomiegebäude in einer Häuserzeile abgebrochen und duch einen Neubau ersetzt. Laut Auflage des Ortsbildschutzes sollte die Häuserzeile erhalten bleiben. Der Neubau hat eine klare, rechteckige Form erhalten, mit einem typischen Satteldach. Die ganze Dachfläche gegen Süden wurde mit einer Photovoltaikanlage ausgeführt und speist das ganze Gebäude mit Sonnenkraft. Im Untergeschoss sind die Kellerräume und ein grosser Unterstand für die Parkierung. Ein zentrales Treppenhaus verbindet die drei Geschosse miteinander. Im Moment wird das ganze Gebäude inkl. der grosse Estrichraum im Dachgeschoss von der Familie genutzt. Konzipiert ist das Wohnhaus jedoch als Generationenhaus und kann bei Bedarf in zwei Wohnungen aufgeteilt werden. Jeweils eine unabhängige 3.5-Zimmer-Whg im Erd- und Obergeschoss mit einem separaten Sitzplatz im EG und einer Loggia im OG finden Platz im Dorfkern von Oeschgen.

Neubau Wohnhaus, Talrain, 5072 Oeschgen
Fertigstellung 2016

Planung
Bauleitung

Minergie   AG-4417

Fotos       Barbara Gallotti     Köpflipartners AG

Menü